Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Fuga Primitivo 2019

Herkunft / Traube: Apulien / Primitivo

Land: Italien

Jahrgang: 2019

Alkoholgehalt: 13%

Geschmacksrichtung: halbtrocken

Verschluss: guter Kork

Preis: 4,99€

Bewertung: 3 von 5

Geruch / Blume
Flache, leicht süßliche erste Nase, die erst mit der Zeit auch Raum für ein paar grüne Noten gibt. Nach dem Schwenken kaum präsenter, doch vereint eine Holundernote Süßes und Grünes, dazu harmlose, nicht zu trockene Tannine - in homöpathischer Dosis.

Geschmack / Mundgefühl
Recht süß geht es auch weiter, da der Wein schon im Regal als "halbtrocken" ausgewiesen war, auch nicht weiter verwunderlich. Das Volumen ist ansprechend, außer dem rundrum - nicht zu - Süßen gibt es an Nuancen allerdings kaum mehr zu berichten. Die Frucht dreht mit - gezuckerter - Pampelmuse allerdings deutlich in die Zitrusfraktion, eigentlich recht hübsch, genau so, wie die Tatsache, dass es später im hinteren Mundraum doch noch einen spürbar herben Kontrast gibt. Das Mundgefühl ist erfreulich un-wässrig und hat einen Hauch von Struktur. Dies entwickelt sich mit der Zeit - zum Besseren.
Säure ist praktisch un"sicht"bar, dafür aber auch Null Pelz, später addiert sich ein mäßiger Belag hin zum Spürbaren.

Abgang / Nachgschmack
Kein wirklicher Abgang. Restsüße im Nachgeschmack, trotzdem eigentlich noch herber denn zuvor, die Pampelmuse trocknet leicht ein, um im Bild zu bleiben. Vergeht nicht zu schnell, oxidiert aber zum Schluss doch in Richtung 80g/holzfrei to-Go, und davon reichlich.

Fazit
Nunja, der Primitivo scheint hier gerade mal durch. Kaum Blume, kein Körper, kein echter Wumms, nichts, was wirklich überzeugen würde. Für einen Primitivo. Dennoch kein schlechter Wein, vor allem, dass er sich im Geschmack jeweils etwas entwickelt, hat was für sich.
Noch bemerkenswerter ist der Preis... wollte ich eigentlich schreiben, denn das Etikett im Regal wies den Fuga Primitivo mit 2,29€ aus - sofern ich augenmäßig nicht tomatös veranlagt war heuer... Der Bon hingegen ist unbestechlich: 4,99€. Dafür werde ich diesen Wein sicher nicht nochmals eintüten.

Das Bild - kurz vor der Abenddämmerung nach dem Einkaufen aufgenommen - war unerwartet verwackelt, sodass ein Bild der - angebrochenen - Pulle ergänzt wurde - bei besseren Lichverhältnissen.

Der Vollständigkeit halber aber doch die verwackelte, ungeöffnete Pulle - als Dreingabe...


Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Tempranillo, Biowein, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 3,-€, Nero di Troia / Primitivo, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

Der Weinatlas

Die Herangehensweise über die Geographie bietet einen ungewöhnlichen, einen besonderen Überblick.