Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Mercab 2019

Herkunft / Traube: Rheinhessen / Merlot, Cabernet Sauvignon

Land: Deutschland

Jahrgang: 2019

Alkoholgehalt: 12,5%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: Perfekter Kork

Preis: 2,99€

Bewertung: 4 von 5

Geruch / Blume
Leicht süßlich in der ersten Nase, dazu ein muffiger Unterton, der schnell von schmalen, trockenen Tanninen abgelöst wird. Mit - wenn auch wenig - modrigem Gras deutlich grüner nach dem Schwenken, auch ansatzweise kantiger, mit Phantasie ein paar Ledernoten im Hintergrund.

Geschmack / Mundgefühl
"Leicht" ist jenes Adjektiv, das der Mercab als erstes nahelegt. Dann kommt "würzig" in den Sinn, nicht wirklich nützlich für die Lesenden, aber es lässt sich nicht klarer fassen. Die flache Frucht ist bislang eher herb, eingebettet in ansprechendes Volumen. Mit der Zeit gewinnt der Wein zudem noch an Körper - fein. Das Mundgefühl changiert zwischen dezent wässrig im hinteren und mehr als dezent belagig (falls es dieses Adjektiv gibt) im vorderen Bereich, hat aber eine schöne Struktur. Statt der anfänglichen Würze setzt sich mehr und mehr eine ebenfalls nicht ganz so dezente Süße durch, was dem Ganzen aber keinen Abbruch tut.
Die feine Säure ist mineralisch, Pelz stellt sich auch über Zeit nicht ein.

Abgang / Nachgeschmack
Kein Abgang - schade. Im Nachgeschmack umgehend leicht pappig, mit einem Schwenk in die Zitrusfraktion in der Frucht jetzt etwas klarer. Kein schlechter Nachklang, oxidiert auch nicht weiter, verschwindet mäßig schnell

Fazit
Mehr als interessant (deswegen auch die "4")! Ich habe ja schon einige Cuvée aus o.g. Trauben im Glas gehabt, aber so ein Ergebnis ist - mir jedenfalls - bewusst noch nicht untergekommen... Ein Ausflug in die Theorie der Vinifikation führt - vielleicht - auf die Spur des "Terroir", also des Einflusses (grob) der "Gegend", in der die Rebe wächst. Gleiche Trauben auf unterschiedlichem Terroir können komplett unterschiedliche Weine hervorbringen - im Wortsinne "aufgrund" des Terroir.
Der Klimawandel wird fortschreiten, auch in Süddeutschland wird es - noch - wärmer werden, südlichere Trauben (wie eben Merlot & Cabernet Sauvignon) besser gedeihen, und das könnte uns Weinfreunden wirklich interessante Weine ins Glas spülen.
Aber - unter uns - ich kann gut darauf verzichten, es gilt weiterhin daran zu arbeiten, dass es - vielleicht - doch nicht soweit kommt. Jeder für sich. Im Sinne des Ganzen.


Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Tempranillo, Biowein, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 3,-€, Nero di Troia / Primitivo, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

"Nice to have"

Ein Set aus Korkenzieher, Tropfring, Weinausgießer und Weinthermometer - nicht lebensnotwendig, aber ein nettes "Nice to have".