Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Montefalco Rosso 2018

Herkunft / Traube: Umbrien / "Sangiovese, Sagrantino, andere"

Land: Italien

Jahrgang: 2018

Alkoholgehalt: 14,5%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: Perfekter Kork

Preis: 4,99€

Bewertung: 3 von 5

Geruch / Blume
Reich an verschiedenen, grünen Noten zeigt sich die erste Nase, hier ist von (feuchtem) Heu über Grassilage bis zu moosigem Waldboden einiges zu finden. Später zusätzlich mäßig trockene Gerbstoffe. Ganz anders die zweite Nase, ein trocken-scharfer, säuerlicher Aufzug legt die Stin in Falten: Wo kommt das denn her? Kaum noch Grünes, immerhin lässt dies Scharfe rasch nach, ohne wirklich zu verschwinden.

Geschmack / Mundgefühl
Sehr erfreulich, dass eben dieses Scharfe den Montefalco zwar anfangs begleitet, aber nicht prägt, denn damit war nach der zweiten Nase eigentlich fast zu rechnen. Im Gegenteil, es wird schnell trockener, harmloser und bietet mehr als eine Idee von Chianti durch die bestimmende Sangiovese-Traube. Die - vorwiegend mineralische - Säure ist sogar tragender Bestandteil des Charakters, der sich mit dem Trockenen zusammen ausbildet. Das Volumen ist gut, bis ganz nach hinten in den Mundraum schafft es der Wein jedoch nicht. Ein schmaler Körper ist zu erwähnen. Von Frucht - fast - keine Spur, unreifer Holunder sowie Reste von frisch abgezogener Rinde aus der Gerbstofffraktion runden ab.
Leider wird die Säure mit der Zeit dann doch zu bestimmend, was der leicht angegeriffene Zahnschmelz untermauert. Ebenso addiert sich ein tüchtiger Belag mit jedem Schluck, bis es ansatzweise pelzig wird.

Abgang / Nachgeschmack
Kein Abgang. Naja, fast kein Abgang, jedenfalls kein fassbarer. Herb irgendwie. Nunja. Der Nachgeschmack ist jetzt nicht mehr gar so sehr von der Säure dominiert, leicht wässirg, unauffällig und schnell den Bach runter. Immerhin, ohne weiter in unangenehme Richtungen zu oxidieren.

Fazit
Die Säure, die dem Montefalco Rosso einen Teil seines Charakters verleiht, ist auch seine Achillesferse. Am Ende doch fast so, wie es die zweite Nase andeutete: zu sauer. Folgerichtig auch leider keine "4" mehr möglich. Schade eigentlich.


Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Tempranillo, Biowein, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 3,-€, Nero di Troia / Primitivo, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann