Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Trullari 2019 Nero di Troia Felline

Herkunft / Traube: Apulien / Nero di Troia

Land: Italien

Jahrgang: 2019

Alkoholgehalt: 13,5%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: sehr guter Kork

Preis: 4,99€

Bewertung: 3 von 5

Geruch / Blume
Ausgewogene, fein-herbe Frucht mit einer ganz sacht süßlichen Komponente, trockene Tannine im Hintergrund, wenige Nussaromen als I-Tüpfelchen. Bleibt vor dem Schwenken lange konstant. Danach eine Idee kantiger in den Gerbstoffen, sonst in Summe tatsächlich erheblich flacher als zuvor. Verfliegt zudem noch schnell und lässt sich auch nicht mehr herbei-schwenken

Geschmack / Mundgefühl
Im Gegensatz zum Vorgänger fehlt es dem aktuellen Trullari besonders an Volumen, was bereits beim ersten Schluck ins virtuelle Auge fällt; sehr präsent am Gaumen, mäßig an den Seiten, die Zunge jedoch darf kaum mitspielen, mit dem Effekt, dass ein dickes Loch klafft dort, wo der 2018er noch brillierte. Bestimmend ist die jetzt süßere Frucht, die etwas von Sauerkirsche hat. Das Mundgefühl - anfangs sehr wässrig - bekommt später eine harmlose Struktur, natürlich nur dort, wo der Wein stattfindet - und dieses "dort" nimmt über die Zeit leider auch kaum zu.
Sehr mineralisch die angenehm zurückhaltende Säure. Kaum Belag im vorderen Bereich - nirgends pelzig.

Abgang / Nachgeschmack
Der sehr schwache, doch milde, fast cremige Abgang war nicht zu erwarten. Erwartbar hingegen das schnelle Ende des Nachgeschmacks, das fast eintritt, bevor der Nero di Troia hier überhaupt Spuren hinterlassen konnte - an sich auch egal, denn die Spuren sind zwar homöpathsich, passen aber wenigstens zum Vorherigen.

Fazit
Die Jahrgänge 2018 und 2019 haben so wenig Ähnlichkeit, dass man kaum glauben möchte, den "gleichen" Wein im Glas zu haben (so wurde hier auch nicht auf den 2018er referenziert). Bevor man die Rute auspackt, gilt es, sich zu vergegenwärtigen: Wein ist ein Naturprodukt! Wenn er nicht künstlich auf "jede Pulle soll jedes Jahr gleich schmecken" getrimmt wird (durch fleißiges, wenn auch legales Pantschen), tja, dann schmeckt er halt mal so mal so.
Das "mal so" hier und heute reicht dann leider nur für die "3", zieht man den Vorgänger als Vergleich hinzu - und den Preis von 4,99€.
Better luck next year.


Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Tempranillo, Biowein, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 3,-€, Nero di Troia / Primitivo, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Klares Design - und natürlich mit dem Gelenk, das hochwertige Kellnermesser auszeichnet.

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Klares Design - und natürlich mit dem Gelenk, das hochwertige Kellnermesser auszeichnet.