Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Vitello Primitivo Merlot Puglia 2019

Herkunft / Traube: Apulien / Primitivo, Merlot

Land: Italien

Jahrgang: 2019

Alkoholgehalt: 13%

Geschmacksrichtung: halbtrocken

Verschluss: Sehr guter Kork

Preis: 3,99€ / ?

Bewertung: 4 von 5

Geruch / Blume
Ansprechend dumpf und rund, mit dezenten, leicht süßlichen Früchten und Gerbstoffen, die zwischen modrig und ledrig changieren. In Summe nach dem Schwenken sogar eher flacher (die Tannine kehren erst nach kurzem Warten zurück), sonst ganz ähnlich wie zuvor.

Geschmack / Mundgefühl
Nachdem zuletzt einige Kandidaten ihr wahres - saures - Gesicht hinter einer prächtige Blume verbargen, ist die Spannung zur Zeit noch recht hoch, führt man das Glas an die Lippen. Zumindest der Vitello aber gibt schnell Entwarnung: Es geht nahtlos weiter wie schon im Bouquet, dumpf, rund, leicht fruchtig und dazu überaus sanft im fein strukturiertem Mundgefühl. Kein bemerkenswerter Körper, doch großes Volumen - und keine Ausreißer in irgendeine Richtung. Mit der Zeit dann doch arg süß in der Art eines Appassimento, und die wenigen grünen, herben Noten zum Abgang hin bieten hier keinen ausreichenden Kontrast. Zudem haben es die Tannine nicht hierher geschafft, sie sind irgendwo auf der Strecke geblieben.
Die Säure ist spürbar und hat trotz des inzwischen Übersüßlichen mehr mineralischen Charakter. Null Pelz.

Abgang / Nachgeschmack
Wenig feststellbarer Abgang. "Feststellbar" deswegen, weil das Süße inzwischen komplett den Wein bestimmt, so auch den Nachgeschmack. Immer noch ohne klare Frucht, aber als Assoziation stellt sich ausgerechnet "Geleebanane" ein - nur ohne die Schokolade. Ansonsten fehlerfrei und ohne jede Oxididation.

Fazit
Bevor ich das Fazit schreibe, werfe ich lieber einen Blick auf das hintere Etikett: Handelt es eventuell doch um einen Appassimento? Dann müsste man sich ob des Übersüßlichen wenigstens nicht wundern... nope... aber immerhin: "halbtrocken" nennt er sich - fürwahr!
Dass die Primitivo-Traube vor Merlot steht (und somit den größeren Anteil an dieser Cuvée hat), lässt sich im Bouquet problemlos erkennen.
Mir ist der Vitello allerdings - vor allem über die Zeit - erheblich zu süß, "lieblich" träfe es meiner Einschätzung nach besser. So bleibt eine gute "4". Freunde solcher Art von Kreationen hätten gegen eine "5" sicher nichts einzuwenden.

Nachtrag
Ob die 3,99€ der Standard-Preis für einen Wein im Standard-Sortiment ist, muss die Zeit erweisen; aktuell war er als Angebot gekennzeichnet.


Zuletzt probiert:

Preis < 7,-€, Nero di Troia, Primitivo, Bewertung: 3

Gekauft bei: Getränke Hoffmann

Preis < 3,-€, Merlot, Bewertung: 3

Gekauft bei: LIDL

Preis < 5,-€, Zweigelt, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

Jens Priewe - 'Wein: Die große Schule'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abendlichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

Doppio Passo Primitivo

Ein halbtrockener Wein, seit Jahren empfehlenswert; er wurde auch hier bereits vorgestellt.