Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Biorebe Tempranillo 2018 

Herkunft / Traube: Kastillien / Tempranillo

Land: Spanien

Jahrgang: 2018

Alkoholgehalt: 12,5%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: Schraube

Preis: 2,99€


Bewertung: 3 von 5

Geruch / Blume
Dezent fruchtig, es überwiegt aber ein grüner Ton, grasig mit feinen, frischen Gerbstoffen. Mehr von Letzterem nach dem Schwenken, ohne kantig zu werden. Im Gegenteil, eher frischer jetzt ergibt sich ein runderes Bild, geprägt von stetig mehr hervortretenden Gerbstoffen, die später sogar Leder aus dem Schusterladen mitbringen. Fein. Später werden die Tannine erheblich trockener, fast meint man, den Staub splitternden, alten Holzes riechen zu können (extrem blumig formuliert, trifft es aber leidlich).

Geschmack / Mundgefühl
Anfangs harmlos entwickelt sich der Biorebe Tempranillo rasch, gewinnt an Volumen und zeigt auch hier dies dezent Fruchtige aus der ersten Nase. Als Frucht lässt sich Erdbeere mäßig deutlich erkennen, leicht angematscht. Sehr wässrig im Mundgefühl, nur im vorderen Bereich sorgt hier ein feinnadliger Belag für - wenn auch nicht ganz gewollte - Abwechslung. Mit der Zeit gewinnt die zu Beginn schwache Säure an Präsenz, sehr zum Nachteil des an sich mild-fruchtbetonten Gesamteindruckes. Übringens zeigen sich hier jetzt keinerlei Gerbstoffe mehr, was doch verwundert. Immerhin nimmt das Wässrige im Mundgefühl spürbar ab, es wird süßlicher mit Karamell, das auch für ein wenig Struktur sorgt.
Die sehr präsente Säure mag sich zwischen mineralisch und fruchtig nicht recht zu entscheiden, der vormals mäßige Belag vorne breitet sich aus und beschert später ansatzweise Pelziges.
Da es der Tempranillo trotz ansprechenden Volumens nicht wirklich bis in den hinteren Mundraum schafft...

Abgang / Nachgeschmack
... erwarten wir auch keinen Abgang. Zu Recht. Schwachpunkt: der Nachgeschmack... Es gibt praktisch keinen, letzte Reste von Frucht, oxidierend in Richtung Mandarine/Orange, leicht Karamell'n noch das Mundgefühl - Ende im Gelände. Naja, macht nichts.

Fazit
120 mal besser als der grauenvolle Merlot von Biorebe, den REWE ebenfalls im Angebot hat - und dazu noch günstiger. Würde ich dennoch nicht öfter mitnehmen, denn dieser Wein hat keine klare Richtung, von allem etwas, aber nichts Richtiges - Mein Tipp: Hier wurde reichlich mit Eichenchips experimentiert - das Produkt gibt sich in bestimmten Bereichen reifer (holziger), als er mit Jahrgang 2018 sein kann, hat Ecken und Kanten, Fehlanzeige beim Gesamtbild.
Kann man aber trinken.


Zuletzt probiert:

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: LIDL

Preis < 5,-€, Primitivo, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Preis < 5,-€, Tempranillo, Bewertung: 3

Gekauft bei: LIDL

Aktuelle Empfehlung

Preis < 7,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: NORMA

Preis < 5,-€, Garnacha Tintorera, Bewertung: 5

Gekauft bei: Netto

Doppio Passo Primitivo

Ein halbtrockener Wein, seit Jahren empfehlenswert; er wurde auch hier bereits vorgestellt.