Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Cantina Tollo Montepulciano d'Abruzzo Riserva Special Edition 2018

Herkunft / Traube: Abruzzen / Montepulciano

Land: Italien

Jahrgang: 2018

Alkoholgehalt: 13,5%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: kurzer, dichter Kork

Preis: 5,99€

Bewertung: 5 von 5

9.03.2022

Geruch / Blume
Sehr mild mit feiner Süße und wenigen Nussaromen, die einhergehenden Gerbstoffe mäßig trocken - eine vielversprechende erste Nase, die zudem herber und würziger wird, steht der Wein länger ungeschwenkt offen. Nach dem Schwenken ein kurzer Moment mit Schweißnoten, dann ganz wie zuvor, eigentlich sogar flacher - auch jetzt entwickelt sich das Bouquet (erst) mit der Zeit weiter.
Nachtrag: ... bis es schließlich doch komplett verschwindet - nach einer halben Stunde riecht der Wein nach wirklich nichts mehr - hat man auch nicht jeden Tag... also lieber nicht dekantieren!

Geschmack / Mundgefühl
Mild geht es auch weiter, wobei direkt das sehr grün-Herbe am mittleren und hinteren Gaumen "ins Auge sticht". Dazu gutes Volumen, weiter durch die Bank - außer am Gaumen - leicht süßlich, was einerseits das Volumen aufspannt, andererseits hübschen Kontrast entwickelt. Die Frucht bleibt unklar, nur eine ganz schwache Assoziation zu dieser roten Soße über dem Spaghetti-Eis wabert im Hinterkopf (falls es im Hinterkopf wirklich "wabern" kann). Das Mundgefühl ist von besonders feiner, gleichmäßiger Struktur - ein Highlight. Der Körper eher dürr - aber man kann nicht alles haben.
Zurückhaltend die kaum zu verortende Säure, sie begleitet, ohne sich aufzudrängen. Weder Belag noch Pelz.

Abgang / Nachgeschmack
Sehr mild auch der Abgang, ganz wenig herb noch. Im Nachgeschmack jetzt eher... unauffällig, um keine negative Konotation zu benutzen, die Phase ist jedenfalls nicht des Kandidaten Stärke. Schnell durch, keine Fehlnoten - weg ist der Wein. Spart immerhin Tipperei.

Fazit
Ich merke die ganze Zeit, dass ich ständig "fein" schreiben möchte, nicht im wertenden, sondern im beschreibenden Sinne. Dies ständig zu wiederholen langweilte jeden Leser, aber es ist doch die Grundtendenz des Cantina Tollo. Ein würdiger Vertreter eines "Weines des Monats" bei Netto. Fein!
Und so bekommt er - trotz schlappen Nachgeschmackes und vergänglichen Bouquets - auch die "5", inkl. der "Aktuellen Empfehlung", was ausgeschrieben bedeutet: So einen guten Wein habe ich längere Zeit nicht mehr vorstellen dürfen.

Cantina Tollo
So habe ich diesen Wein betitelt, steht eigentlich unauffällig unten auf dem vorderen Etikett - und ist wohl sowas wie eine Winzergenossenschaft in den Abruzzen. Jedenfalls ist "Cantina Tollo" sprechender, als wenn ich den Wein "Montepulciano d'Abruzzo" genannt hätte - da gibt es ja ein paar mehr.
Nachtrag: Diese herbeigegoogelte Einschätzung untermauert der grüne Plömpel am Flaschenhals: "Beste Genossenschaft Italiens 2019-2020-2021" mit "94 Luca Maroni Points" versehen.


Zuletzt probiert:

Preis < 5,-€/l, "Chianti", Bewertung: 5

Gekauft bei: LIDL

Preis < 5,-€, Nero d'Avola, Bewertung: 4

Gekauft bei: LIDL

Preis < 5,-€, Montepulciano, Bewertung: 4

Gekauft bei: LIDL

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€/l, "Chianti", Bewertung: 5

Gekauft bei: LIDL

Preis < 5,-€, Nero d'Avola, Bewertung: 4

Gekauft bei: LIDL

D'Amati

Diesen - ebenfalls hier bereits vorgestellten - halbtrockenen Rotwein bekommt man auch bei Amazon